info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Costa Rica

19.02.2019 - 06.03.2019
ab € 4.156,-
p.P. im DZ, EUR 550,- EZ-Zuschlag

Costa Rica, die Schweiz Mittelamerikas, zählt weltweit zu den Ländern mit der höchsten Artenvielfalt. Unsere Natur-Studienreise führt uns zu den schönsten Naturgebieten und Nationalparks des Landes, unter anderem exklusiv in den „Regenwald der Österreicher“ auf die Tropenstation La Gamba.

Erleben Sie mit uns hautnah Tiere und Pflanzen in den tropischen Wäldern, unberührte Strände, aktive und ruhende Vulkane, auf Hängebrücken das Kronendach des Regenwaldes, Bootsfahrten in den Mangroven, Walbeobachtungen und regionale Märkte. Begleitet wird unsere Reise von einem Biologen der Tropenstation La Gamba.

Dienstag, 19. Februar 2019: Innsbruck – Zürich – San José
Transfer per Bus nach Zürich, wo wir mit Edelweiß Air einen Direktflug nach Costa Rica haben. Ankunft in der Hauptstadt San José und Zimmerbezug in unserem Hotel, ein Haus im alten Kolonialstil, gelegen im schönen zentralen Viertel Barrio Amon. Abendessen im Hotel.
Hotel Don Carlos

Mittwoch, 20. Februar 2019: San José – Irazu – Cartago
Nach dem Frühstück fahren wir zum Nationalpark des Vulkan Irazu (3.432 m). Der „Berg des Donners“ ist der höchste Vulkan des Landes. Die Straße zum Gipfel schlängelt sich an bunten Gemüsefeldern vorbei durch eine wunderschöne Kulturlandschaft. Von der Aussichtsplattform haben wir dann einen spektakulären Blick hinunter auf den grünen See des Kraters. Anschließend erreichen wir Cartago, die einstige Hauptstadt des Landes und Gründung der Spanier. Wir spazieren über den originellen Gemüsemarkt und werden hier auch die Produkte des Landes beim Mittagessen kennen lernen. Ein Besuch der im byzantinischen Stil errichteten Wallfahrtskirche „Nuestra Senora de los Angeles“ rundet unsere Besichtigung ab. Rückfahrt nach San José und Abendessen.
Hotel Don Carlos

Donnerstag, 21. Februar 2019: San José – Vulkan Poas – Rio San Carlos
Auf dem Weg über das Bergdorf Poasito entdecken wir auf einer unglaublich schönen Fahrt heute den Nationalpark Volcan Poas: Dieser ist einer der größten noch aktiven Vulkane der Welt. Der Blick ins Herz des zischenden Caldera ist atemberaubend. Den ruhenden Botos-Krater im Südosten füllt eine jadegrüne Lagune. Wir erreichen sie über einen Pfad durch den Feenwald voller moosbewachsener Bäume, wo über 80 Vogelarten zu Hause sind.
Falls die Vulkanregion Poas aufgrund vulkanischer Aktivitäten gesperrt sein sollte, werden wir den Nationalpark Braulio Carrillo besuchen. Dieser atlantische Bergregenwald mit zahlreichen Wasserfällen ist bekannt für seinen hohen Artenreichtum. Hier ist eine zweistündige Wanderung geplant, danach geht es weiter durch die Kulturlandschaft des Tieflandes mit Ananas- und Zuckerrohrplantagen.
Gegen Abend erreichen wir unsere gemütliche Lodge, idyllisch gelegen direkt am Rio San Carlos in sehr ursprünglicher Natur.
Pedacito de Cielo Lodge

Freitag, 22. Februar 2019: Bootsfahrt Rio San Carlos
Auf einer morgendlichen Wanderung im karibischen Tieflandregenwald gibt es viel zu entdecken wie kleine Erdbeerfröschchen, die 24-Stunden-Ameise, aber auch riesige Bäume mit Brettwurzeln. Ein Höhepunkt ist dann aber die Bootsfahrt am Rio San Carlos. Dabei lassen sich eine Menge Tiere beobachten, wie zum Beispiel Krokodile, Leguane, Schildkröten, Jesus-Christus-Eidechsen, verschiedene Geier- und Reiherarten, Fledermäuse, Kahnschnäbel und Brüllaffen. Die Jesus-Christus-Eidechsen heißen übrigens so, weil sie über das Wasser laufen können. Ziel der Bootsfahrt ist die Mündung des Rio San Carlos in den Río San Juán, an der Grenze zu Nicaragua. Der dichte Urwald hinter dem Río San Juán gehört zu Nicaragua.  In einer originellen Bar werden wir uns dann erfrischen. Rückkehr in unsere Lodge.
Pedacito de Cielo Lodge

Samstag, 23. Feburar 2019: San Carlos – La Fortuna – Arenal
Am frühen Morgen brechen wir zu einem Spaziergang zur Vogelbeobachtung auf. Nach dem Frühstück geht es weiter nach La Fortuna, „die Glückliche“, eine kleine Stadt, am Fuße des berühmten Vulkans Arenal gelegen. Dieser majestätische Vulkan mit dem einheimischen Namen „Sitz des Feuergottes“ erhebt sich über die Ebenen von San Carlos und bietet einen der schönsten Anblicke von Costa Rica. Wir besuchen den Kräutergarten einer Kleinbauernfamilie und erfahren, wie man hier ökologischen Anbau betreibt. Ein Bad in den heißen Thermal-Quellen nahe dem Vulkan lassen wir uns natürlich auch nicht entgehen. Schließlich erreichen wir unsere wunderschöne Lodge inmitten eines tropischen Gartens mit prachtvollem Blick auf den Vulkan Arenal.
Catarata Ecolodge

Sonntag, 24. Februar 2019: Arenal – Hängebrücken
Eine Wanderung durch den Primärregenwald auf den berühmten Hängebrücken gehört zu einer Costa Rica-Reise unbedingt dazu. Hier bekommen wir Einblicke in das kaum erforschte Kronendach des Regenwaldes mit vielen Epiphyten wie Orchideen, Farnen und Bromelien. Am Nachmittag geht es zum Vulkan Arenal, wo wir die verschiedenen Vegetationsstufen direkt erleben. Auch hier gibt es neben Kapokbäumen viele Tiere zu sehen wie Nasenbären, Montezuma-Stirnvögel oder Tukane.
Catarata Ecolodge

Montag, 25. Februar 2019: La Fortuna – Hacienda Baru
Heute geht unsere Reise weiter durch viele abwechslungsreiche Kultur- und Naturlandschafen durch den Bergregenwald und entlang der Cordillera de Tilaran bis an den Pazifik. Am Rio Tarcoles können wir Spitzmaulkrokodile beobachten, ebenso Rote Aras und viele Wasservogelarten wie Reiher, Enten oder Limikole.
Unsere Hacienda Baru, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen, liegt inmitten eines privaten Naturschutzgebietes mit vielen Tieren und nur wenige Gehminuten vom Meer entfernt. Genießen wir den Sonnenuntergang bei einem Sundowner am einsamen Pazifikstrand.
Hacienda Baru

Dienstag, 26. Februar 2019: Hacienda Baru
Vormittags machen wir einen Spaziergang im pazifischen Küstenwald, der sehr tierreich ist. Verschiedene Affenarten, Faultiere, Blattschneiderameisen und zahlreiche Vogelarten können hier beobachtet werden. Am Nachmittag haben wir Zeit zum Ausspannen am Pool oder am Strand.
Hacienda Baru

Mittwoch, 27. Februar 2019 Uvita – La Gamba
Im Nationalpark Uvita machen wir eine Bootstour, bei der wir mit Glück auch Wale und Delfine beobachten können. Wir fahren entlang fantastischer Küstenlandschaften: Strände wechseln sich ab mit faszinierenden Felsformationen, kleine Inseln laden ein zum Beobachten von Schildkröten, Fregattvögeln, Pelikanen und Tölpeln. Wir haben unterwegs auch die Möglichkeit zum Baden und Schnorcheln. Am Abend erreichen wir La Gamba, die österreichische Forschungsstation im Süden von Costa Rica. Hier wird geforscht und Naturschutz betrieben. Wir werden hautnah erleben, wie vor Ort gearbeitet wird.
Tropenstation La Gamba

Donnerstag, 28. Februar 2019 La Gamba
Heute entdecken wir die Umgebung der Regenwald-Station. Wir besuchen die Finca Modelo, wo wir Einblick in die landwirtschaftlichen Belange im tropischen Tiefland bekommen. Die Finca Modelo auf dem Gelände der alten Volksschule von La Gamba dient der Jungpflanzenzucht für das Wiederbewaldungsprojekt und ist ein experimenteller Permakulturgarten, um verschiedene Gemüsesorten im tropischen Landbau zu testen. Weiters machen wir einen Spaziergang auf der Finca von Ovidio Cruz, einem Kakaobauern, der uns auch zeigt, wie man Schokolade herstellt. Nach einem Mittagessen bei der Köchin Eduviges in La Gamba baden wir im Quebrada Chorro beim Bauern Camacho.
Tropenstation La Gamba

Freitag, 1. März 2019: Mangroven
Heute geht es auf eine Ganztagestour in die Mangroven des Riio Coto. Entlang des Golfo Dulce haben wir herrliche Ausblicke auf das Ufergebiet des Regenwaldes mit seinen vielen Vögeln, Totenkopfaffen und Waschbären.
Nachmittags baden wir am einsamen Strand von Zancudo und machen in Dörfchen Golfito einen kleinen Bummel.
Tropenstation La Gamba

Samstag, 2. März 2019: Punta Leona
Wir verlassen die Tropenstation und fahren ans Meer in unsere schöne Hotelanlage am Pazifik, wo wir die letzten Tage verbringen. Hier haben wir Zeit zum Ausruhen und zum Verarbeiten der vielen Eindrücke unserer Reise.
Hotel Punta Leona (superior Zimmer)

Sonntag, 3. März 2019: Punta Leona
Freizeit oder optionale Aktivitäten

Montag, 4. März 2019: Punta Leona
Freizeit oder optionale Aktivitäten

Dienstag, 5. März 2019: Punta Leona – San Jose
Rückfahrt nach San Jose. Unterwegs haben wir noch etwas Zeit für kleinere Besichtigungen. Abflug am Abend nach Zürich.

Mittwoch, 6. März 2019: Zürich – Innsbruck
Am Nachmittag Ankunft am Flughafen Zürich, Fahrt per Bus zurück nach Tirol. Ankunft gegen Abend.

Unsere Leistungen:

  • Fahrt per Bus von Tirol zum Flughafen Zürich/retour
  • Direktflug mit Edelweiss Air nach San José und retour (inkl. Airporttaxen Stand Mai 2018)
  • 8 x Übernachtung in guten landestypischen familiär geführten Hotels
  • 3 x Übernachtung auf der Tropenstation La Gamba (einfache saubere Zweibett-Zimmer mit gemeinsamen sanitären Einrichtungen)
  • 3 x Übernachtung Hotel Resort Punta Leona (superior Zimmer) auf Basis Halbpension
  • Vollpension während der Rundreise (Mittagessen z.T. in Form von Picknicks, Lunchpaketen oder Verkostungen vor Ort)
  • Alle Transporte vor Ort
  • Alle Eintritte zu den Besichtigungen und Nationalparks
  • Fachkundige Reiseleitung durch einen Biologen der Tropenstation
  • Reisebegleitung durch Andrea Bedenikovic
  • Alle Abgaben, Gebühren, Steuern

Nicht im Preis inkludiert:

  • Getränke zu den Mahlzeiten
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder

Visa: Es besteht für Österreicher keine Visumspflicht für Costa Rica.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben