info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

BOTSWANA de luxe

25.06.2021 - 09.07.2021
ab € 7.763,-
p.P. im DZ, EUR 450,- EZ-Zuschlag (maximal 4 EZ)

BOTSWANA de luxe – Fly Inn Safari OKAWANGODELTACAPRIVIVICTORIAFÄLLE

Unendliche Weite, grandiose Wildnis, paradiesische Gärten Eden: Botswana darf für sich in Anspruch nehmen, alle Facetten eines funkelnden Diamanten zu besitzen. Der grandiose Reichtum an Flora und Fauna und die Unberührtheit der Natur sind sicher Botswanas größter Schatz. Und dies soll auch so bleiben. Botswana setzt auf ökologischen sanften Tourismus, um die ungewöhnliche Vielfalt dieses Landes auch der Nachwelt zu erhalten. Dabei brauchen wir auf Angenehmes aber nicht zu verzichten: Mit Bus, Jeeps, Booten und per Klein-Flugzeug werden wir dieses Land erkunden. In luxuriösen Lodges und Zeltcamps, umgeben von den Stimmen der Wildnis, werden unsere Afrikaträume in Erfüllung gehen.

Freitag, 25. Juni 2021: Innsbruck – Johannesburg
Treffen am Flughafen in Innsbruck, Flug nach Frankfurt und Nachtflug mit South African Airways nach Johannesburg.

Samstag, 26. Juni 2021: Johannesburg –Maun
Ankunft am Morgen in Johannesburg und zu Mittag kurzer Weiterflug nach Maun, dem Ausgangspunkt für Safaris ins Okawangodelta in Botswana. Am Thamalakane Fluß befindet sich unsere Lodge, wo wir den Nachmittag gemütlich verbringen und uns akklimatisieren können. Gemeinsames erstes Abendessen und Übernachtung.
Thamalakane River Lodge (Babbler Chalet), (F, A)

Sonntag, 27. Juni 2021: Maun – Moremipark (Okawangodelta)
Vom Flughafen bei Maun werden wir mit kleinen Flugzeugen in den Moremipark fliegen. Das exklusive Camp, wo wir untergebracht sind, liegt an der Xaxanaxa Lagune und dem Kwai River.
Im Jahre 1848 entdeckte David Livingston diese atemberaubende Landschaft und damit kamen immer mehr Europäer. Die Einwohner Botswanas hatten das Bedürfnis, ihr Land zu schützen und gründeten 1963 unter Chief Moremi und seiner Frau das berühmte Naturreservat. Mit einer Fläche von nur 5000 Quadratkilometern bietet es eine extrem große Vielfalt in der Pflanzen- wie auch in der Tierwelt. Direkt nach der Ankunft und einer kurzen Erfrischung unternehmen wir eine Pirsch-Fahrt im Moremipark und werden Afrika pur erleben! Löwen, Elefanten, Flusspferde, Wilde Hunde, Antilopen und eine Vielzahl an Vögeln sind in dem Gebiet zu finden. Am Abend sitzen wir unter freiem Himmel und können den Geräuschen der afrikanischen Wildnis lauschen, während uns ein gutes Abendessen serviert wird.
Die Hauptgebäude der Lodge erstrecken sich über den Kwai River und befinden sich auf erhöhten Plattformen, um den Blick über die umliegenden Lagunen und Inseln zu maximieren. Die Wohn- und Essbereiche aus heimischem Holz, Schilf und Stroh verfügen über eine kleine Bibliothek,
eine weitläufige Sonnenterrasse und ein Tauchbecken. Das Feuerdeck erstreckt sich über den Kwai River und schafft eine bezaubernde Umgebung, in der man sich nach dem Abendessen entspannen kann. Es gibt auch einen größeren Pool mit erhöhtem Sonnendeck auf dem weitläufigen Gelände. Die stilvollen Luxuszelte für maximal 24 Gäste bieten jeglichen Komfort in der Wildnis.
Xaxanaxa Camp (M,A,F all inclusive, alle Aktivitäten im Angebot wie Wildfahrten und Motorbootfahrt)
http://www.xakanaxa-camp.com

Montag, 28. Juni 2021: Okawangodelta – Moremi Nationalpark
Die alten Flusswälder, die offene Savanne und die Serpentinenkanäle, die das Lager umgeben, bieten einen abwechslungsreichen Lebensraum für außergewöhnliche Fauna und Flora. Das Camp ist eines der wenigen, das das ganze Jahr über Land- und Wasserwild-Erlebnis bietet, in offenen 4×4-Safarifahrzeugen oder Motorbooten. Der vielfältige Lebensraum sorgt für Sichtungen von Elefanten, Büffeln, Hyänen, Giraffen, Hippo, Gnus, Kudu, Lechwe, Löwe und Leoparden, unter vielen anderen. Auch die Vogelbeobachtung ist spektakulär. Die Safari-Aktivitäten werden von lizenzierten Führern durchgeführt, die ihr fundiertes Wissen teilen und die wertvollen Geheimnisse dieser großen Wildnis vermitteln möchten. Um die Natur des Okavango Delta hautnah erleben zu können, werden wir per Boot durch die Gewässer geführt. Nutzen wir den Tag für ein intensives Genießen dieser atemberaubenden Natur Botswanas! Bei einem Sundowner lassen wir den Tag ausklingen.
Xaxanaxa Camp (M,A,F all inclusive)

Dienstag, 29. Juni 2021: Chobe Nationalpark – Savuti Savannen
Nach dem Frühstück verlassen wir das Moremi Naturreservat und fliegen weiter mit Kleinflugzeugen in die Savuti Savannen. Vorherrschend sind hier ausgedehnte Savannen und hügeliges Grasland, die einen ausgezeichneten Lebensraum für zahlreiches Wild bieten. Die Savuti Safari Lodge bietet maximal 24 Gästen in elf reetgedeckten Chalets aus lokalem Holz Platz und garantiert so eine entspannte und ruhige Atmosphäre. Die eleganten Chalets, die in ruhigen neutralen Tönen eingerichtet wurden, um sich mit der natürlichen Umgebung zu verbinden, verfügen über weitläufige private Decks, ein Schlafzimmer und einen Wohnbereich sowie ein eigenes Bad.
Savute Safari Lodge – (en suite Luxuszimmer)
(M,A,F all inclusive)

Mittwoch, 30. Juni 2021: Tierbeobachtung – Savuti Savannen
An diesem Tag haben wir die Gelegenheit, die Tierwelt zu genießen. Kamera und Fernglas sollten dabei sein! In offenen 4×4-Safarifahrzeugen werden Aktivitäten rund um Wildfahrten im gesamten Savuti-Gebiet organisiert. Besuchen wir auch die alten San-Felsenmalereien in den Gubatsa Hills – ein kleiner hügeliger Felsvorsprung, der ein markantes Wahrzeichen in der ansonsten flachen Landschaft bildet.
Savute Safari Lodge (M,A,F all inclusive)

Donnerstag, 1. Juli 2021: Maun – Nguma Island Lodge
Distanz: ca. 300 km, Fahrzeit: ca. 5 Stunden
Heute fliegen wir per Kleinflugzeug zurück nach Maun. Hier ist inzwischen auch unser persönlicher guter Freund und Reiseleiter Bernd samt Busfahrer eingetroffen, der uns die kommenden Tage sicher zu den nächsten Destinationen und durch den Caprivi/Sambesistreifen fahren wird. Die Route führt entlang des westlichen Teils des Okavangodeltas bis in Grenznähe zur Nguma Island Lodge. Die Lodge bietet Ruhe und Frieden mit einem spektakulären und exklusiven Blick über eine der größten Lagunen im Nordwesten des Okavango-Deltas. Sie liegt direkt am Ufer und ist von Palmbäumen, Papyrus und Schilfbeeten umgeben. Im Hauptfluss des Okavango, im Panhandle, sind Tigerfische im Überfluss vorhanden. Zwischenübernachtung:
Nguma Island Lodge (A,F)

Freitag, 2. Juli 2021: Caprivi – Mahango Nationalpark
Distanz: ca.140 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden, abhängig vom Aufenthalt am Grenzposten
Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir weiter zur Grenze nach Namibia und zum Mahango Nationalpark, wo zwei Tage Aufenthalt in der Divava Okavango Lodge vorgesehen sind. Diese sehr schöne Lodge liegt herrlich am Okavangofluß und ist nur 10 Minuten vom Mahango Nationalpark entfernt (West Caprivi National Park). Dort können Elefanten, Büffel, Flusspferde, Fischadler, Kudus und vieles mehr beobachtet werden. Der herrliche Blick auf den Okavango ist garantiert. Am Weg zu der Lodge werden wir auch die Popa Fälle besuchen, eigentlich nur Stromschnellen und ein kleiner Vorgeschmack auf die gigantischen Victoria Wasserfälle.
Divava Okavango Lodge & Spa (F,A)
http://www.divava.com/

Samstag, 3. Juli 2021: Mahangu Nationalpark
Am frühen Morgen wird im offenen Fahrzeug eine Pirschfahrt in den Mahangopark unternommen mit guter Möglichkeit, Büffel, Elefanten und auch die sonst so seltenen Rappenantilopen beobachten zu können. Hier befinden sich auch die mit ca. 6.000 Jahren ältesten Affenbrotbäume Namibias. Erleben wir am späteren Nachmittag auf einer Sundowner-Bootsfahrt den Sonnenuntergang. Wer sich gerne verwöhnen lassen möchte, kann die im Spabereich angebotenen Wellnessbehandlungen genießen (optional).
Divava Okavango Lodge & Spa (F,A, Wildfahrt, Sundowner Cruise)

Sonntag, 4. Juli 2021 2020 Kasane – Chobe Nationalpark
Distanz: ca. 400 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden + Aufenthalt am Grenzposten nach Botswana
Heute fahren wir weiter und überqueren die Grenze nach Botswana in den Chobe Nationalpark. Der nördliche Teil Botswanas ist bekannt für die größte Population an Elefanten in Afrika, und das fließende Wasser des Chobe Flusses beheimatet diese faszinierenden Giganten des afrikanischen Busches. Gelegen an Chobe River wartet unsere nächste Unterkunft auf uns, das exklusive Chobe Elephant Camp, das nur maximal 24 Gästen eine sehr private Atmospäre in der Wildnis bietet.
Chobe Elephant Camp – (en suite Luxuszimmer)
(F,M,A all inclusive wie Wildfahrten und Bootstouren)

Montag, 5. Juli 2021: Chobe-Park
Der heutige Tag steht uns zur Verfügung, um an den Angeboten der Lodge teilzunehmen, die uns allesamt die Schönheit des Chobe Flußes zeigen. Neben den Elefanten unterstützen der Chobe River und die umliegenden Wälder eine unglaubliche Vielfalt an Tieren und haben sich den Ruf erworben, eines der großen Wildtierziele in Afrika zu sein. Große Elefantenherden, die im Chobe-Fluss schwimmen, Zebras und Büffel, die auf den Auen grasen, Giraffen, die sich von den Akazienbäumen ernähren und schüchterne Pferde- und Rappen-Antilopen, die durch die Teakwälder streifen; lassen wir uns begeistern von dieser Vielfalt. Außerdem findet sich hier eine der höchsten Raubtierdichten in Botswana: Löwen, Leoparden, Wilde Hunde und Hyänen. Neben den Säugetieren ist der Chobe River auch die Heimat von über dreihundert Vogelarten und zählt zu den Top-Vogelbeobachtungszielen in Botswana.
Chobe Elephant Camp (F,M,A all inclusive)

Dienstag, 6. Juli 2021: Kasane – Simbabwe –Victoria Falls
Fahrzeit: abhängig vom Aufenthalt am Grenzposten nach Zimbabwe
Heute werden wir mit einem Transfer über die Grenze nach Zimbabwe zu unserer Unterkunft bei den Victoriafällen gebracht. Die Batonka Guest Lodge liegt inmitten üppiger Gärten, eine ruhige Oase abseits der Hektik der Stadt, aber nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Die Hauptlodge bietet Speisen im Innen- und Außenbereich, eine gemütliche Lounge und eine schöne Veranda, die sich auf die umliegenden Gärten öffnet.
Batonka Guest Lodge (F,A)

Mittwoch, 7. Juli 2021: Viktoria-Wasserfälle
Heute Vormittag werden wir die berühmten Wasserfälle besuchen. Ein dramatisches Schauspiel steht uns bevor und ein Blick in den tiefen Canyon, in den sich die Wassermassen stürzen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und Erholung. Auf eigenen Wunsch besteht die Möglichkeit eines Helikopterrundfluges über die Wasserfälle (Bitte US$ dabei haben, Preis auf Anfrage). Am letzten Abend unserer Reise unternehmen wir eine schöne Dinner-Bootsfahrt auf dem Sambesifluss.
Batonka Guest Lodge (F, Shuttle zu den Wasserfällen und Eintritt, Dinnercruise)

Donnerstag, 8. Juli 2021: Vic Falls – Johannesburg
Der Vormittag steht uns noch zur freien Verfügung. Gegen Mittag werden wir zum Victoria Falls Flughafen fahren und mit der Nachmittagsmaschine nach Johannesburg fliegen. Am Abend Rückflug nach Frankfurt. (F)

Freitag, 9. Juli 2021: Frankfurt – Innsbruck
Morgens Ankunft in Frankfurt, Weiterflug nach Innsbruck.

  • Transfer Innsbruck – München – retour
  • Flüge Innsbruck – Frankfurt – Johannesburg – Maun – VicFalls – retour (inkl. Flughafen-Steuern per Mai 2020 Euro 541,—)
  • Flughafentransfers und Transfers zwischen den Lodges,
  • Fahrten von Maun über Caprivi nach Botswana in einem klimatisierten 24-Sitzer-Bus mit unserem erfahrenen deutschsprachigen Reiseleiter Bernd
  • Unterkünfte und Mahlzeiten lt. Programm (A = Abendessen, M = Mittagessen, F = Frühstück bzw. all inclusive Getränke)
  • Alle genannten Aktivitäten mit Booten, Jeeps etc.
  • 3 Flüge im Okawangodelta mit Kleinflugzeugen
  • Mineralwasser während der Fahrt im Bus
  • Eintrittsgelder für alle Nationalparks
  • Reisebegleitung durch Andrea Bedenikovic

30,- Visumsgebühr zahlbar bei Einreise nach Simbabwe

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben