info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Peloponnes - Griechenland

27.09.2020 - 04.10.2020
ab € 1.600,-
p.P. im DZ, EUR 250,- EZ-Zuschlag

Zubucher-Reise in Zusammenarbeit mit Lüftner-Reisen

Auf den Spuren der Antike und seiner Götterwelt

Die Halbinsel Peloponnes ist durch den Kanal von Korinth vom Festland getrennt. Auf dieser Reise erwacht die großartige Geschichte zum Leben und Sie wandeln auf den Spuren von Mythen, Philosophen und Helden. Die weltberühmten Ruinenstätten Epidaurus, Mykene, Olympia und Mystras sind Zeugen einer glanzvollen, viertausend Jahre alter Kultur. Außerdem beeindruckt der Peloponnes durch eine vielfältige, teils sehr fruchtbare Landschaft und traumhaft schönen Sandstränden. Bei idealen Klima haben wir Land und Leute fast für uns allein.

1. Tag (SO): Tirol – Kalamata
Transfer zum Flughafen, Flug nach Kalamata und kurze Busfahrt zu unserem Hotel. Unternehmen Sie vor dem Abendessen einen Spaziergang oder genießen Sie den wunderbaren Ausblick auf das Meer.

2. Tag (MO): Mani – Höhlen von Dirou
Die Halbinsel Mani ist mit seinen Turmhäusern und Steindörfern eine der ursprünglichsten und eigenwilligsten Landschaften Griechenlands. Antike Stätten und eine Vielzahl an byzantinische Kirchen wirken wie Juwele in der rauen Umgebung. Der Besuch der Tropfsteinhöhlen von Dirou mit seinen spektakulären Seen ist ein einzigartiges Erlebnis. Die Farben und Formen der Gesteinsformationen sind unbeschreiblich. Mit einem Boot befahren Sie die magische Welt von schneeweißen, rosa und roten Tropfsteingebilden.

3. Tag (DI): Olympia
Der Geburtsort der Olympischen Spiele war in der Antike das Symbol der geistigen Größe der Griechen. Hier wurden 776 v. Chr. die ersten Spiele zu Ehren von Zeus, als Vater der Götter und Menschen verehrt, abgehalten. Das Stadion ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten des Landes. Der Preis für die Sieger war ein einfacher Ölzweig. Noch heute wird hier das Olympische Feuer entzündet.

4. Tag (MI): Argolis Rundfahrt
Die Halbinsel, eine fruchtbare Region mit Orangenbäumen, beeindruckt durch ihre Ausgrabungsstätten. Asklepieion, Heiligtum von Epidauros, war die berühmteste Kultstätte des Gottes der Heilkunst. Zahlreiche Bauten stammen aus dem 4. Jh. v. Chr. Anschließend fahren Sie in die liebenswürdige Kleinstadt Nafplion, von 1829 – 1834 erste Hauptstadt des griechischen Staates. Der beeindruckende Ort mit imposanten Gebäuden ist von Festungen umgeben. Hier wurde 1832 Otto von Bayern zum ersten König von Griechenland proklamiert. Am Nachmittag besichtigen Sie die von Heinrich Schliemann ausgegrabene Ruinenstätte von Mykene. Faszinierend sind das Schatzhaus des Atreus, das Kuppelgrab, die Königsgräber, Reste des Königspalastes und vor allem das berühmte Löwentor.

5. Tag (DO): Mystras – Sparta
Die Bauwerke von Mystras unterscheiden sich wesentlich von jenen des klassischen Griechenlands. Die Ruinenstadt aus dem 14. und 15. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe) erlebte eine sehr wechselhafte Geschichte. Der Rundgang durch die mittelalterliche Stadt mit seiner byzantinischen Architektur und den Kirchen mit ihren Fresken ist beeindruckend. Auf der Rückfahrt besuchen Sie noch Sparta, eine moderne und von König Otto im Jahre 1834 schachbrettartig anlegte Stadt. Erst seit 1909 hat man bei archäologischen Grabungen Reste aus der Antike entdeckt.

6.Tag (FR): Pylos – Methoni – Koroni
Heute besuchen Sie die westlichste Halbinsel von Peloponnes. Das idyllische Pylos mit seiner Burg liegt in der Bucht von Navarino – Ort einer der wichtigsten Seeschlachten in der Geschichte des Landes. Schöne Arkadenhäuser und eine uralte, schattenspende Platane an der Platia – dem Hauptplatz mit Cafes und Tavernen – verleihen der Stadt ein gemütliches Flair. Der malerische Küstenort Methoni mit niedrigen Steinhäusern wird von einer Venezianischen Festung beherrscht, die man über eine gewaltige Bogenbrücke erreicht. Das Hafenstädtchen Koroni, auf den Ruinen des antiken Asini gebaut, beeindruckt durch herrschaftlichen und prachtvollen Glanz. Seine Burg galt als die am besten geschützte von Messenien.

7.Tag (SA): Tag zur freien Verfügung.
Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Ortes Kalamata‘s, den Sie mit dem öffentlichen Bus in ca. 10 Minuten erreichen. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt, z.B. die Burg aus dem Mittelalter. Boutiquen, Kunstläden und Cafés laden zum Verweilen ein. Sie können die Atmosphäre bei einen Glas Retsina an der Promenade genießen oder nutzen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels.

8.Tag (SO): Kalamata – Tirol

(Programmänderung vorbehalten)

Unser Hotel:
Grecotel Filoxenia **** in Kalamata
Das luxuriöse Hotel am Fuße des Taygetos Gebirges ist wunderschön am azurblauen Wasser des Messenischen Golfes gelegen. Es bietet ein Restaurant, Bars und einen großen Süßwasser-Pool. Das Olive-Spa verfügt über Hallenbad, Sauna, Dampfbad & Gymnastikraum – Behandlungen gegen Gebühr. Die eleganten Zimmer mit Bad oder Dusche/WC s, Föhn, SAT-TV, kostenfreies WLAN und CD-Player ausgestattet.

  • TAXI – Hausabholung s. S. 6 Lüftner-Katalog
  • Transfer zum Flughafen und retour
  • Flug Kalamata & retour
  • Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren
  • 15 kg Freigepäck und 6 kg Handgepäck
  • 7 x Übernachtung im 4*-Hotel in Kalamata
  • Halbpension inkl. Buffet zum Frühstück & Abendessen
  • Rundreise im komfortablen Reisebus lt. Programm
  • Ausflüge, Eintritte & Besichtigungen lt. Programm
  • örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Lüftner-Reiseleitung Ilse Kirchmair
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben