info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Mit Dr. Michael Forcher "Welschtirol"

16.09.2021 - 19.09.2021
ab € 827,-
p.P. im DZ, EUR 96,- EZ-Zuschlag

Achthundert Jahre lang war das heutige Trentino eng mit der Grafschaft Tirol verbunden. Im 19. Jahrhundert wurde dann der Name „Welschtirol“ üblich. Die Erinnerung an das ehemalige Zusammengehören ist in Nord- und Osttirol, beginnend mit dem Ende des 1. Weltkrieges, leider fast vollständig aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwunden. Man kennt die Landschaft und Kultur Südtirols, von Welschtirol weiß man nur wenig.

Die Fülle an Schätzen der Natur und Kultur, die das Trentino zu bieten hat, sind der Anlass für diese Reise. Dr. Michael Forcher wird uns zu den wichtigsten Kunstschätzen und zu historisch bedeutsamen Orten führen und über politische Probleme bis in die Gegenwart herauf informieren. Dazu wird
Manfred Bedenikovic touristische Informationen und Einblicke in den trentinischen Obst- und Weinbau geben und dafür sorgen, dass die typischen Gaumenfreunden und Weine der Region auch genossen werden können.

Donnerstag, 16. September:
Fahrt auf der Autobahn bis Mezzocorona und durch das Noce-Tal bis Kastel Thun. Wir besuchen das besterhaltene und architektonisch wertvollste Schloss am Nonsberg, bevor wir über Madonna di Campiglio in die Judikarien weiterreisen.
Nach der Mittagspause besichtigen wir im oberen Rendenatal drei Kirchen mit bemerkenswerten Fresken der Künstler-familie Bascheni, darunter den berühm-ten Totentanz von Pinzolo. Auf einer selten befahrenen Strecke fahren wir über Bleggio und vorbei am Tennosee nach Rovereto, wo wir in unserem 4*-Hotel die nächsten Tage wohnen werden. Abendessen in einem nahen Restaurant in Rovereto.

Freitag, 17. September:
Am Morgen geht es zum Ledrosee mit seinen Pfahlbauten und dann nach Riva, wo wir allerhand Wissenswertes über das von Kaiser Maximilian I. den Venetianern weggenommene Städtchen erfahren werden. Weiters kommen wir in den einst von k. und k. Nobelgästen geschätz-ten Kurort Arco, dessen Bedeutung je-doch weit in die Geschichte zurückreicht. Im Vorort Caneve besichtigen wir die mit prachtvollen Fresken ausgestattete San-Rocco-Kirche, bevor wir uns auf den Weg zur sehenswerten alten Handelsstadt Ala machen. Rückfahrt ins nahe Rovereto. Abendessen in einem Weinlokal in Isera.

Samstag, 18. September:
Am Morgen fahren wir auf die Hochebene von Lavarone, wo wir das an der „Via della Pace“ gelegene Festungswerk Gschwent besuchen werden. In Lusern, wo man heute noch fließend das Zimbrische spricht, das als die älteste noch lebende Randsprache des deutschen Sprachraums eingestuft wird, werden wir in einem typischen Gasthof zu Mittag essen und dann zur altehrwürdigen Bischofsstadt Trient mit dem romanischen Dom und dem Castel del Buonconsiglio weiterfahren. Am Rückweg nach Rovereto kehren wir in einem schönen Weingut ein, wo wir bei einer Jause die regionalen Weine verkosten.

Sonntag, 19. September:
Heute geht es ins Fersental, benannt nach dem Fluss Fersina, von den Einheimischen auch Valle dei Mocheni genannt. Die kleinen Dörfer und alten Bergbau-Siedlungen liegen teils auf schönen Sonnenterrassen, teils reichen sie weit hinauf auf die steilen Hänge. Am Talende erreichen wir Palú, das Gebiet der deutschen Sprachinseln, wo wir im örtlichen Kulturinstitut Interessantes über die Menschen und ihre alten Bräuche erfahren. Nach dem Besuch eines wunderschön erhaltenen Fersentaler Bauernhofes fahren wir zum Talausgang nach Pergine, das an der alten „Via Paolina“ einem Teilabschnitt der Via Claudia Augusta Altinate liegt. Der Ort war im 15. Und 16. Jhdt. Zentrum des blühenden Silberbergbaus rund um Trient. Die Knappen waren ausschließlich Deutsche, die sich an der Via Maier stattliche Palazzi errichteten. Hier verbringen wir unsere Mittagspause. Zum Abschluss besuchen wir einen Winzer in Lavis, wo wir bei dem einen oder anderen Gläschen Wein unsere Fahrt Revue passieren lassen. Rückfahrt nach Tirol.

  • Fahrt mit dem First-Class-Bus
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im zentral gelegenen 4*-Hotel in Rovereto
  • 4 Mittagessen inkl. Wein, Wasser und Kaffee
  • 2 Abendessen inkl. Wein, Wasser und Kaffee
  • 2 Weinverkostungen
  • Alle Eintritte für die angeführten Besichtigungen
  • Spenden für Kirchenbesichtigungen
  • Stadtrundgang in Rovereto mit lokaler deutschsprachiger Führung
  • Stadtrundgang in Trient mit lokaler deutschsprachiger Führung
  • Reiseleitung durch Dr. Michael Forcher und Manfred Bedenikovic
  • Unterkunft und Verpflegung für den Fahrer
  • Alle Kurtaxen, Mauten, Parkgebühren, Abgaben und Steuern
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben