info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Languedoc - Roussillon, Frankreichs Süden

06.09.2020 - 13.09.2020
ab € 1.810,-
p.P. im DZ, EUR 390,- EZ-Zuschlag

Vive la différence – es lebe der Unterschied! Auf unserer Reise für Liebhaber Frankreichs lernen wir einen Teil dieses Landes kennen, der nicht vom Massentourismus überschwemmt wird. Hier ist der wahre französische Midi noch zu finden: Der Duft der Garrigue, das Zirpen der Zikaden, mittelalterliche Dörfer, mediterrane Märkte, Boulespieler im Schatten von Platanen und ausgelassene Feste, die jahrhundertealte Traditionen wach halten.
Die Landschaft ist von einzigartiger Vielgestaltigkeit. Die rauen Cevennen im Norden, in der Ebene Weinbau so weit das Auge reicht, oft bis an den Strand der gut 200 km langen Sandküste. Im Süden wieder die Berge: die hügeligen Corbières leiten über zu den Pyrenäen mit dem Wahrzeichen des Pic du Canagou, dem heilen Berg der Katalanen.

In einer der ältesten Kulturlandschaften Europas finden wir Denkmäler aus mehr als 2000 Jahren Geschichte. Eine Vielfalt der Kulturen trifft hier aufeinander: Spanisches Temperament im Roussillon trifft auf mediterrane Gelassenheit – die köstliche Küche eint sie alle, von südländisch leicht bis bäuerlich deftig, allen voran das Cassoulet, der klassische Eintopf der okzitanischen Küche, gefolgt von hervorragenden sonnengereiften Weinen.

Sonntag, 06. September 2020: Innsbruck – Cannes
Anreise auf der Autobahn über Genua und entlang der Blumenriviera nach Cannes. Übernachtung in schönem Zentrumshotel, Abendessen in nahem Restaurant und abendlicher Bummel entlang der berühmten Croisette, der mit Palmen bestandenen Uferpromenade mit den alten Grandhotels.

Montag, 07. September 2020: Cannes – Aigues-Mortes – Perpignan
Heute geht es über Marseille in die Camargue, die bedeutende Sumpf- und Wiesenlandschaft im Rhonedelta, bekannt für die schwarzen Stiere und weißen Pferde. Aigues-Mortes war im Mittelalter eine bedeutende befestigte Hafen- und Handelsstadt, von der aus die Kreuzfahrer ins Heilige Land aufbrachen. Heute funkeln in der Sonne die schneeweißen Salzberge von Aigues-Mortes und sichern den Wohlstand. Nach der Mittagspause besuchen wir einen Weinkeller im Domaine Listel und verkosten die seltenen „Listel-Sandweine“. Gegen Abend erreichen wir unsere schöne Hotelanlage mit Freischwimmbad und Garten in Perpignan, wo wir die nächsten 4 Nächte bleiben. Abendessen im Hotel.

Dienstag, 08. September 2020: Perpignan – Hinterland
Heute entdecken wir Perpignan, ehemalige Hauptstadt der Grafen des Roussillon. Das historische Zentrum mit seinem Netzwerk von kleinen Straßen und Plätzen mit zahlreichen Cafes und Restaurants strahlt sehr viel mediterrane Atmosphäre aus. Anschließend geht es ins bezaubernde Hinterland. In Thuir besuchen wir die Caves Byrrh, wo der bekannte gleichnamige Aperitiv auf Weinbasis produziert wird. Das nahe Castelnou ist ein richtiges mittelalterliches Bilderbuchdorf und gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Einzigartig ist dann der Anblick der Basaltorgeln von Ille-sur-Tête. Die Erdpfeiler aus weichem Sandstein erinnern mit ihrer Form an riesige Orgelpfeifen und bieten vor allem im warmen Nachmittagslicht ein leuchtendes Naturschauspiel. Wenn es die Zeit erlaubt, machen wir danach noch einen Abstecher zur Prieuré de Serrabonne, ein Juwel romanischer Bildhauerkunst im Roussillon. Rückkehr ins Hotel und Abendessen im Hotel.

Mittwoch, 9. September 2020: Tautavel – Land der Katharer
Zuerst geht es nach Tautavel in das Europäische Zentrum der Urgeschichte. Hier dreht sich alles um den Fund des ältesten Menschen der Welt, der annähernd 450.000 Jahre alt ist und der in der Höhle von Arago 1971 gefunden wurde. Danach geht es mit dem offenen Panoramazug Train du Pays Cathare auf eine Fahrt in das „Land der Katharer“. Wir fahren auf einer spektakulären alten Bahnroute nach Axat und weiter per Kleinbus in die atemberaubende Gorges de Galamus, wo sich die steil abfallenden Felsen zu berühren scheinen. Am Ende dieser Schlucht gehen wir zu Fuß zur alten Einsiedelei St.-Antoine-de-Galamus. In Axat wartet dann der Bus auf uns und bringt uns nach Rivesaltes, bekannt als hervorragende Weinbauregion. In der Domaine de Rombeau werden wir hervorragend zu Abend essen und die guten Weine dazu verkosten. Rückkehr ins Hotel.

Donnerstag, 10. September 2020 Perpignan – Collioure
Entlang der azurblauen Côte Vermeille fahren wir nach Collioure, mit Abstand das schönste Küstenstädtchen des Langedoc-Roussillon. Die malerische Kulisse und die bunten katalanischen Barken vor dem glitzernden Blau des Meeres faszinierten bereits Maler wie Matisse und Derain. Hier haben wir Zeit zum Bummeln und Genießen. Ein Muss ist aber die Besichtigung der wunderschönen Kirche Notre Dame des Anges. Über eine äußerst malerische Küstenstraße fahren wir weiter nach Banyul-sur-Mer. Das alte Küstenstädtchen liegt geschützt in einer Bucht, auf den umliegenden Terrassen gedeihen die Trauben, aus denen der bekannte natursüße rote Wein Banyul gekeltert wird. Im Cellier des Templiers machen wir eine Weinverkostung. Rückfahrt nach Perpignan und Abendessen.

Freitag, 11. September 2020: Carcassonne – Montpellier
Heute verlassen wir Perpignan und fahren weiter nach Carcassonne. Die Stadt mit ihren Zinnen- und Turmbewehrten Mauern ist ein Idealbild aus dem Mittelalter und UNESCO-Weltkulturerbe. Wir machen eine Stadtführung und verbringen hier auch unsere Mittagspause. Durch die liebliche Hügellandschaft der Corbière mit kleiner Weinverkostung unterwegs in Château Maylandie geht es über Bezièrs an die Küste nach Montpellier, wo wir unser Zentrumshotel beziehen und zu Abend essen.

Samstag, 12. September 2020: Montpellier – Lyon
Nicht umsonst wurde Montpellier 2010 von der New York Times unter die 45 sehenswertesten Städte der Welt gezählt. Zu verdanken hat Montpellier dies nicht zuletzt seiner Vielseitigkeit. Hier verbindet sich mediterrane Lebensart mit einem großen Kulturangebot, historische Prachtbauten treffen auf modernste Architektur und von der pulsierenden Stadt bis zur Mittelmeerküste sind es gerade einmal 10 km.
Vormittags entdecken wir bei einer Stadtführung das lebenswerte Montpellier und haben auch noch Freizeit zum Bummeln. Nach der Mittagspause geht es wieder Richtung Norden durch das Rhonetal bis Lyon. Zimmerbezug im Stadthotel und Abendessen.

Sonntag, 13. September 2020: Lyon – Innsbruck
Auf der Autobahn fahren wir über Genf, Zürich und den Arlberg mit Pausen zurück nach Tirol.

  • Fahrt im Komfortbus
  • Fachkundige Reiseleitung durch Andrea Bedenikovic
  • Übernachtung in 4- Sterne-Hotel in Cannes
  • 1 x Abendessen in Restaurant in Cannes
  • 4 x Übernachtung/F im eleganten 4*- Hotel in Perpignan
  • 3 x Abendessen im Hotel in Perpignan
  • 1 x Abendessen im Weingut in Rivesaltes
  • 1 x Übernachtung im 4*Hotel in Montpellier
  • 1 x Abendessen im einem Restaurant in Montpellier
  • 1 x Übernachtung im 4*Hotel in Lyon
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant in Lyon
  • Ortstaxen
  • Stadtführungen in Perpignan, Carcassonne und Montpellier
  • Alle angeführten Besichtigungen und Eintritte
  • Alle Weinverkostungen
  • Fahrt mit dem offenen Panoramazug
  • Alle Abgaben, Steuern und Gebühren
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben