info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Cremona - Piacenza Stradivariefestival 2019

10.10.2019 - 12.10.2019
ab € 498,-
p.P. im DZ, EUR 60,- EZ-Zuschlag

Unsere Reise führt uns in eine der traditionsreichsten Regionen Italien, die über eine Vielzahl historischer, künstlerischer und kultureller Schätze verfügt.
Bekannt ist die Kunststadt Cremona durch ihren Geigenbau. Namen, wie Stradivari, Amati und Guaneri machten die Stadt berühmt, und das neu eröffnete moderne Geigenbaumuseum bringt uns diese alte Handwerkskunst und die Musik in einer großartigen Präsentation näher.

Seit einigen Jahren findet in Cremona jährlich das Stradivarifestival statt, wo bekannte Musiker aus aller Welt Konzerte auf den berühmten historischen Geigen geben.

Des weiteren besuchen wir Piacenza mit seinen prachtvollen Renaissance-Bauten und schönen Plätzen, einst Stadt der bekannte Herzogsfamilie Farnese. Auch Verdis engste Heimat mit den Stätten seines Wirkens am Lande wartet darauf von uns entdeckt zu werden.

Donnerstag, 10. Oktober 2019
Abfahrt in Innsbruck. Wir fahren mit einem Kaffeestopp über die Brennerautobahn nach Cremona und werden hier zu Mittag essen. Gestärkt starten wir dann zur Erkundung der Kunststadt Cremona. Wir besichtigen mit unserem Führer das neu eröffnete Geigenbaumuseum, das eine der größten Geigensammlungen der Welt birgt. Anschließend besuchen wir den berühmten Dom von Cremona, ein Gesamtkunstwerk verschiedener Stilrichtungen. Für einen kleinen Bummel und eine Kaffeepause haben wir danach natürlich auch Zeit. Am späteren Nachmittag beziehen wir unsere Zimmer in einem schönen 4-Sterne-Hotel in der Altstadt. Zu Fuß gehen wir dann in ein sehr gutes Restaurant zum Abendessen.

Freitag, 11. Oktober 2019
Heute besuchen wir Piacenza, das schon eine wichtige Stadt zur Römerzeit war, gelegen an einer Straßenkreuzung mit der Via Aemilia. Wir besichtigen die schöne Altstadt mit der Piazza dei Cavalli, an der neben alten Handels-Palästen sich auch das mittelalterliche Rathaus „Il Gotico“ befindet. Zum Mittagessen fahren wir hinaus in die Hügel nach Grazzano Visconti, ein reizendes dem Mittelalter nachempfundenes Dörfchen. Am Rückweg nach Cremona besuchen wir die alte Zisterzienser-Abtei Chiaravalle della Colomba mit ihrer alten Kirche und dem herrlich dekorierten Kreuzgang. Das wichtige Kloster war im Mittelalter maßgeblich für die Kultivierung der Landschaft verantwortlich. Der Abend ist frei.

Fakultativ: Geigenkonzert im Rahmen des Stradivarifestivals im neuen Auditorium Giovanni Arvedi, für dessen Akustik Yasuhisa Toyota engagiert wurde, der auch die Elbphilharmonie akustisch gestaltete. Das Programm für diesen Abend wird erst im Laufe des Frühjahrs 2019 herauskommen.

Samstag, 12. Oktober 2019
Nach dem Frühstück verlassen wir die Stadt und fahren über den Po in Verdis engste Heimat. In Roncole besuchen wir sein schlichtes Geburtshaus und die Kirche, wo er seine ersten Musikversuche machte. Im kleinen Städtchen Busseto dreht sich alles um Verdi. Hier besuchen wir die Casa Barezzi, die viele Erinnerungsstücke an Verdi zeigt, sowie das berühmte Teatro Verdi, wo heute noch seine Opern aufgeführt werden. Mittags entdecken wir in einer Trattoria die kulinarische Seite der Region im winzigen Dorf Zibello, direkt am Po gelegen. Anschließend geht es wieder retour nach Tirol.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben