info@si-tours.at +43 664 240 12 85 Facebook Twitter

Oper in Baden-Baden

26.09.2019 - 29.09.2019
ab € 634,-
p.P. im DZ

In Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.

Die elegante Kur- und ehemalige Residenzstadt Baden-Baden liegt rund um das Tal des kleinen Flusses Oos am Rande des nördlichen Schwarzwalds. Ihr Stadtbild wird geprägt von der Kurarchitektur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Die Gäste kamen neben den Badefreuden auch wegen der gesellschaftlichen Vergnügungen und schätzen besonders die Festspiel- und Theaterkultur, die auch zum stilvollen Charme von Baden-Baden beiträgt. Natürlich werden wir die Stadt besichtigen, aber auch mit dem „Residenzschloss Rastatt“ und dem „Porzellanschloss Favorite“ zwei herausragende barocke Kunstwerke besuchen. In der Cistercienserinnen-Abtei werden wir den Klosterhof, die Abteikirche und die Fürstenkapelle sehen. Der Rückweg führt uns in die Konzilstadt Konstanz am Bodensee. Als Höhepunkt unserer Reise erleben wir die Aufführung von Christoph Wilibald Glucks „Orphée et Euridice“ unter der Leitung von Alessandro De Marchi.

Donnerstag, 26. September: Innsbruck – Baden-Baden
Wir fahren ab Innsbruck über den Fernpass und auf der Autobahn mit Pausen bis nach Baden-Baden, wo wir am frühen Nachmittag im Zentrum unsere Zimmer beziehen. Nach einem Orientierungs-bummel spazieren wir durch die romantische Lichtentaler Allee zum Cistercienserinnen-Kloster Lichtenthal (gegr. 1245), dessen Vorbild das Gründungskloster in Cîteaux war. Durch den stattlichen Torbau kommen wir in den Klosterhof und zur gotischen Abteikirche mit zahlreichen Kunstschätzen. In der Fürstenkapelle, der Grablege der Markgrafen von Baden, sehen wir die spätgotischen Altarbilder des „Lichtenthaler Meisters“ und weitere Kunstwerke dieser Zeit. Abendessen im sehr guten hoteleigenen Restaurant.

Freitag, 27. September: Baden-Baden
Heute besichtigen wir Baden-Baden mit dem Bäder-Viertel, dem historischen Friedrichsbad und der modernen Caracalla-Therme. Wir kommen zur Stiftskirche, zur Gönneranlage mit 10.000 Rosen, zum Rosenneuheitengarten und zur Gartenanlage am Florentinerberg mit ihrem italienischen Flair und den Ruinen der römischen Soldatenbäder. Schließlich spazieren wir durch die wunderschöne Parkanlage am Micheaelsberg und machen einen Abstecher zur Stourdza Kapelle, einer prachtvollen rumänisch-orthodoxen Kirche, von wo wir einen atemberaubenden Blick auf die Stadt haben. Der Abend ist frei.

Samstag, 28. September: Baden-Baden – Rastatt – Baden-Baden
Unser erstes Ziel ist die „Barockresidenz“ Rastatt, ehemals das Residenzschloss der Markgrafen von Baden-Baden. Das Schloss wurde nach dem Vorbild von Versailles errichtet. 1714 wurde hier mit dem Rastätter Frieden der Spanische Erbfolgekrieg beendet.
Als zweites besuchen wir das Lustschloss „Favorite“, das den fürstlichen Vergnügungen, der Geselligkeit, dem Spiel, der Jagd und für Maskeraden dienen sollte. Die Bauherrin Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden errichtete das älteste deutsche „Porzellanschloss“, das als einziges in der ursprünglichen Form erhalten geblieben ist und eine reichhaltige Sammlung an chinesischem Porzellan, schwarzen Lackarbeiten und „Schwartz Porcelain“ (Steinzeug mit schwarz-goldenerLackmalerei) beherbergt.
Das Schloss ist zudem von einem beeindruckenden Landschaftsgarten umgeben. Dann geht es zurück ins nahe Baden-Baden. Der Rest des Tages ist frei.
Am Abend besuchen wir die Aufführung von „Orphée et Euridice“ unter der Leitung von Alessandro De Marchi

Sonntag, 29. September: Baden-Baden – Konstanz – Innsbruck
Nach dem Frühstück geht es durch den Schwarzwald nach Konstanz am Bodensee. Bei einer besonders interessanten Stadtführung werden wir viel über die kulturträchtige Stadt erfahren, die heuer das 600- jährige Konzilsjubiläum feiert. Anschließend geht es zurück nach Tirol.

  • Fahrt mit dem Komfortbus ab/bis Innsbruck
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in einem zentral gelegenen Hotel***S
  • Ortstaxe
  • 2 Abendessen, wie angeführt
  • Stadtführung in Baden-Baden durch eine lokale Führerin
  • Eintritt in die Fürstenkapelle
  • Eintritte für die Rosengärten
  • Führungen in den Schlössern Rastatt und Favorite inkl. Eintritte
  • Stadtführung in Konstanz durch eine lokale Führerin
  • Fach- und ortskundige Reiseleitung ab Innsbruck
  • Unterkunft und Verpflegung für den Fahrer
  • Alle Abgaben, Steuern und Gebühren, inkl. Ortstaxe, Parkgebühren und Mauten
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
nach oben nach oben